Doktor Suche

Bauchspiegelung (Laparoskopie)

Mittels der Bauchspiegelung können heutzutage nahezu alle gynäkologischen Operationen im Bauchraum ohne großen Schnitt durch eine winzige Öffnung im Nabelbereich ausgeführt werden. Unter Vollnarkose wird der Bauch durch Kohlensäuregas aufgedehnt, damit der Operateur genügend Raum für seine Instrumente hat. Danach werden je nach Notwendigkeit durch den ca. 5 mm großen Schnitt die Spezial-Operationswerkzeuge unter der Kontrolle einer Videokamera in den Bauchraum eingeführt. Dann erfolgt die eigentliche Operation. Eine Bauchspiegelung ist die geeignete Methode, z.B. bei Eileiter- und Eierstock-Operationen, Verwachsungen und der Entfernung von Cysten.